Samstag, 18. Mai 2013

[Rezension] Die Assassine



Titel: Die Assassine
Autor: Joshua Palmatier
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 7. 99

Genauso wunderbar wie "Die Regentin".
Die Kampfszenen sind die heimliche Stärke dieses Autors, da man sich wirklich alles bis ins kleinste Detail vorstellen kann. Auch der Anfang ist gut gelungen, der rasante Handlungsablauf passt zu dem Erzählstil des Autors. Nicht nur die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen, nein, ich kann  die Stadt Amenkor vor meinem inneren Auge sehen. Es ist sehr gut, dass es in dieser Stadt nicht nur "Reichenviertel" gibt. Der Unterschied zwischen dem >Siel< und der Altstadt wird sehr schnell deutlich. Allerdings hat das Buch seine Längen. Die Szenen mit Borund, mit Blutmal und Erick. Es ist nur so ein Gefühl, aber der Autor hätte manche Szenen und Handlungsstränge kürzer fassen können. Ansonsten ist es ein wunderschönes Buch mit passendem Cover und Titel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne könnt ihr mir Kommentare hinterlassen. Für Kritik, Wünsche oder Anregungen bin ich offen :)