Sonntag, 26. Mai 2013

[Rezension] Und morgen bist du tot

Titel: Und morgen bist du tot
Autor: Peter James
Verlag: Fischer Verlag
Preis: 8. 99


Kein Meisterwerk, aber auch nicht grottenschlecht.
Der Titel der Buches ist an Anfang etwas irritierend, an Ende weiß man aber, wieso der Autor diesen Titel gewählt hat.
Die Handlung beginnt harmlos mit Lynn und ihrer Tochter.
Ich habe die beiden von Anfang an gemocht, auch wenn sich Lynn immer mehr verändert hat.
Der Autor erzählt die Geschichte sehr ausführlich, wechselt immer wieder von einer Figur zur anderen. Simona, Roy, Lynn und Caitlin.

Es ist ein wenig verwirrend, die Übergänge könnten besser gemacht werden.
Alles in Buch ist sehr detailliert beschrieben  -  zu detailliert meiner Meinung nach. Alles wird bis ins klitzekleinste Detail beschrieben, nichts ausgelassen.

Die Handlung zieht sich in die Länge, richtige Spannung wird erst ab der Mitte des Buches aufgebaut.
Auch die Namen sind sehr schwierig: Was ist Dc oder Ds? Und dann wird zwischen Vornamen und Nachnamen gewechselt, sodass der Leser vollständig aus dem Konzept kommt.
Die Idee ist sehr gut, das Buch gibt einen Einblick, wie korrupt Organhändler Vorgehen.
Der Schreibstil ist locker, aber etwas schwer zu lesen.
Dennoch denke ich, dass das Buch gut gelungen ist, auch da das Ende überraschend ist und es ein Buch ist, über das man nachdenken sollte.




Kommentare:

  1. Hallo Sophia! Du liest ja wirklich viel! Gleich dazu hätte ich mal eine Frage:
    Kaufst du dir alle Bücher oder gehst du auch in die Bücherrei? Sonst fände ich das nämlich zemlich kosspielig!

    Deine Posts sind eigentlich ganz schön aufgebaut (jetzt kommt das verhasste ABER ;) )=>, aber ich finde du verrätst manchmal einfach zu viel! Es wäre schöner wenn du so schreiben würdest, dass man vorher niht weiß wie es ausgeht :D Immer nur schön umschreiben ;) Ansonsen wirklich schön :)

    Was ich dir vielleicht noch raten würde, wäre, dass du auch mal was anderes machen solltes auser Rezesionen, damit es immer schön abwechslungsreich bleibt :)

    Ich hoffe, dass du dir die gutgemeinte "Kritik" nicht so sehr zu Herzen nimmst und wünsche die noch nen schönen Sonntag :)

    Deine Julia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ersteinmal danke für deine ausführliche Meinung :)
      Natürlich kaufe ich mir nicht alle Bücher.
      Das wäre wirklich viel zu teuer :)
      Nein, ich leihe mir sehr sehr viele Bücher aus der Bücherei aus, meistens kommen da pro Besuch 10 Stück zusammen.
      Das mit dem zuviel verraten ist immer so eine Sache. Meine Rezensionen entstehen meistens sofort nach dem Lesen des Buches, weshalb sie oft nicht übersichtlich oder komisch sind.
      Ich werde sie deshalb alle nochmal überarbeiten, Klappentexte und Seitenanzahl hinzufügen. Und hey, ich habe den Blog erst seit knapp zwei Wochen und es wird sich noch viel verändern :D

      Natürlich wird es noch andere Rubriken geben und nicht nur Rezensionen. Ich wollte nur schonmal ein paar der Rezensionen, die ich im letzten Jahr verfasst habe, veröffentlichen. Jetzt, da ich wieder "up-to-date" bin, werden noch viele anderen Posts folgen. Keine Sorge :)

      Ich kenne ja deine Art von Kritik und finde es super, dass du dir immer zeit nimmst, diese Kritiken zu schreiben. Nochmal ein ganz großes Lob an dich.

      xoxo
      Sophia

      Löschen

Gerne könnt ihr mir Kommentare hinterlassen. Für Kritik, Wünsche oder Anregungen bin ich offen :)