Sonntag, 25. August 2013

[Rezension] Die fünf Tore - Todeskreis

Titel: Die fünf Tore - Todeskreis
Autor: Anthony Horowitz
Verlag: Loewe
Preis: 8. 95

Immer wieder hat Matt denselben Traum: Drei Jungen und ein Mädchen rufen um Hilfe. Oder ist es eine Warnung?
Matt muss fliehen - und das, bevor er Opfer einer Verschwörung wird.











Das Cover ist sehr schlicht und ausdruckslos und auch der Klappentext verrät wenig.
Nach den ersten Seiten ist dem Leser vermeintlich klar, in welche Richtung das Buch geht: Hexengeschichte.
Die radikale Wende am Ende des Buches kommt daher noch überraschender.

Die am Anfang relativ harmlosen Ereignisse steigern sich mit jeder Seite und der lockere und leicht zu lesende Schreibstil unterstützt die Spannung hervorragend.
Die Handlung ist sehr komplex und dennoch genau durchdacht. Der rote Faden geht nie verloren. Allerdings finden die Geschehnisse an immer denselben Orten statt. Einige Ortswechsel und unerwartete Wendungen wären nicht schlecht gewesen.

Matt als Protagonist ist sehr schwer zu durchschauen. Seine Gedanken und Gefühle werden nur am Rande erwähnt, trotz detaillierter Beschreibung des Aussehens ist es nicht leicht, ihn einzuschätzen.
Die Hintergrundinformationen des Buches sind sehr genau und bis ins kleinste Detail beschrieben, um jede Person wird eine eigene, kleine Geschichte aufgebaut.

Die Idee mit den fünf Toren und Torhütern ist einzigartig. Mir hat es Spaß gemacht zu lesen, wie Matt immer mehr von den Alten und dem Nexus erfährt und seine Gabe einsetzt.
Trotzdem finde ich, dass die Geheimnisse der Tore viel zu knapp beschrieben sind.
Man erfährt zwar die grundlegenden Informationen, dennoch sind viele Sachen noch ungeklärt und werden zu wenig beschrieben.

Auch das Ende kommt sehr plötzlich und ist sehr distanziert beschrieben. Matts Gefühle fehlen, seine Überraschung.
Auch die Spannung geht hier leider etwas verloren.

Trotzdem ein gelungener Auftakt der Reihe trotz einiger Schwächen. Mit sehr viel Liebe zum Detail.


Weitere Bände:

- Die fünf Tore - Schattenmacht



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne könnt ihr mir Kommentare hinterlassen. Für Kritik, Wünsche oder Anregungen bin ich offen :)