Donnerstag, 29. Mai 2014

[Rezension] In deinen Augen - Maggie Stiefvater

Titel: In deinen Augen
Autor: Maggie Stiefvater
Verlag: script5
Preis: 18.90€
496 Seiten

Kaufen?!
Zur Verlagshomepage
Rezension zum 1. Band „Nach dem Sommer“
Rezension vom 2. Band „Ruht das Licht“











Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace’ Rückkehr aus dem Wald.

Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel – seine Familie – zu retten.

Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben.


(Copyright script5 Verlag)

Mittwoch, 28. Mai 2014

[Rezension] Ruht das Licht - Maggie Stiefvater

Titel: Ruht das Licht
Autor: Maggie Stiefvater
Verlag: script5
Preis: 18.90€
400 Seiten













Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer so sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiß: Sie rufen nach ihr.
Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Cole wünscht sich nur eines: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen.
Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in größter Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird.



(Copyright script5 Verlag)

Montag, 12. Mai 2014

Schottland, das Land der Mythen

Good morning guys.
Hier bin ich wieder, nach zwei Wochen Schottland. Eine durchaus interessante Erfahrung, die ich sehr genossen habe.

In meiner Schule kann man sich in der zehnten Klasse entscheiden, ob man für vier Wochen nach Amerika oder für zwei Wochen nach Schottland geht. Es gibt für Amerika jedoch nur begrenzt Plätze, sodass die eine Hälfte von den Lehrern bestimmt und die andere Hälfte ausgelost wird.
Nach reichlichem Überlegen habe ich mich dann entschieden, nach Schottland zu gehen. Denn: Wann bekomme ich diese Chance wieder?

Schreckliches Essen, trübes Wetter und furchtbar schwer zu verstehende Sprache. Das würde mich also erwarten, wenn man den zahlreichen Gerüchten Glauben schenken darf.
Mit einem mulmigen Gefühl ich Magen rückte der Tag also immer näher uns schließlich, am 5. April 2014 war es schließlich soweit. Zu früher Stunde trafen wir uns und fuhren mit dem Bus ca. 9 Stunden nach Amsterdam. Dort ging es weiter mit der Fähre nach Newcastle.
Nicht nur die Erfahrung, mit einer Fähre zu reisen, war neu für mich. Auch die Zeitumstellung machte mir ein wenig zu schaffen, doch ich habe die Fahrt sehr genossen und das Frühstück war einfach fantastisch.