Sonntag, 3. August 2014

[Kurzrezension] DEADLINE: Tödliche Wahrheit - Mira Grant

Titel: DEADLINE: Tödliche Wahrheit
Originaltitel: DEADLINE

Autor: Mira Grant
Verlag: LYX
Preis: 12.99
501 Seiten
Wertung: 4/5 Federn

2. Teil der "Newsflesh Trilogie"

Kaufen?!
Zur Verlagshomepage








„Nach dem Tod seiner Schwester leidet Shaun Mason unter Depressionen. Doch das Leben geht weiter, und als Leiter einer Nachrichtenorganisation hat Shaun alle Hände voll zu tun. Bis eines Tages eine Mitarbeiterin des CDC bei Shaun auftaucht, die behauptet, wichtige Informationen über das Zombievirus zu besitzen, das die ganze Welt verändert hat. Und kurz darauf kommt es zu einem neuen, rätselhaften Ausbruch des Virus …“
(Copyright Egmont LYX Verlag)

Fantastisch. Der Roman fängt dort an, wo der erste Band geendet hat und lässt den Leser sofort wieder an seiner Geschichte teilhaben. Die Situation für Shaun ist verändert, da Georgia gestorben ist, dich sie ist trotzdem noch in seinem Kopf und redet mit ihm. Ich bin darüber sehr froh, da ich Georgia und ihre ruppige Art sehr liebgewonnen habe.
Die Handlung ist sehr strukturiert und überrascht mit vielen Wendungen und Rückblicken. Immer wieder werden Blogartikel der Protagonisten eingebaut, die sehr gut zu lesen sind und die Handlung ergänzen.

Die Charaktere sind authentisch und ich konnte sie mir im Kopf bildlich vorstellen. Sowohl Shauns, als auch Becks und Alarics Handlungen sind nachvollziehbar, ihre Reaktionen verständlich und immer gut begründet.
Der Roman glänzt mit seiner Authentizität und lässt Bilder in meinem Kopf entstehen, wie es kein anderes Buch jemals geschafft hat.

 Leider gibt es auch Negatives zu sagen. Ich habe sehr viel Zeit benötigt, um wieder in die komplexe Handlung hineinzufinden. Außerdem wird mit Fachbegriffen und komplizierten medizinischen Vorgängen um sich geworfen, was sehr oft zu Unverständnis und dem erneuten Lesen einer Szene führt.

Das Ende ist natürlich mies, aber zeigt auch die Wandelbarkeit der Handlung. Was ein einziger Satz alles bewirken kann ...

Fazit: Mira Grant hat mit dieser Trilogie etwas Einzigartiges erschaffen und ich kann es kaum erwarten, den finalen Band zu lesen.


Weitere Bände:
FEED: Viruszone
BLACKOUT: Kein Entrinnen

Kommentare:

  1. Schön, dass es dir alles in allem gefallen hat! Ich habe Band 1 als Hörbuch gehört und dann auf Englisch gelesen, weil die deutschen Bände noch nicht erschienen waren. Kann dir voll und ganz zustimmen, dass es nicht unkompliziert ist, aber ich hab mich so in die Charaktere und die Welt verliebt, dass ich einfach nur noch hin und weg war.

    Die Autorin hatte vor einiger Zeit angekündigt, dass sie noch ein weiteres Buch in dem Setting schreiben wird, aber mit anderen Charakteren. *jubel* Freu mich total drauf!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja genial ♥ Dann freue ich mich, dass es noch nicht zu Ende ist :)
    Eigentlich wollte ich das auch auf Englisch lesen, aber ich habe Angst, dass es wegen den ganzen Fachbegriffen bezüglich des Virus' zu schwer zu lesen ist.

    Es ist wirklich schade, dass so ein gutes Buch so wenig Aufmerksamkeit bekommt. Die Newsflesh Trilogie gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern :)

    LG Sophia

    AntwortenLöschen

Gerne könnt ihr mir Kommentare hinterlassen. Für Kritik, Wünsche oder Anregungen bin ich offen :)