Dienstag, 31. Januar 2017

#Autorenwahnsinn - Woche 4


Tag 23: Allgemeine Inspiration.
Alles. So einfach ist das. Wenn ich Musik höre, wenn ich etwas lese. Serien schaue. Fotografie. Meine Umgebung, also Landschaften oder auch Menschen beobachte. Wenn ich zulasse, dass ich inspiriert werde, dann werde ich von absolut allem inspiriert. Zuletzt hat mich Sherlock inspiriert.

Tag 24: WIP – Work in Progress.
Mein aktuelles Projekt ist ATLAS. Ein Projekt, das immer mehr zum Herzensprojekt wird, obwohl ich seit Ewigkeiten nicht mehr daran gearbeitet habe. Aber immer, wenn ich es wieder durchlese, merke ich, wie anders es ist als alles, was ich sonst schreibe. Und wie sehr ich das liebe!
Es ist sehr schwer zu beschreiben, da es so kompliziert ist, nur soviel: Zwei verschiedene Welten, Philosophie und nur fünf Charaktere - naja, vielleicht auch zehn.


Tag 25: Dein Bücherregal.
Wollt ihr das wirklich?? Ich habe viel zu viele Bücher, die irgendwo verteilt sind. Es gibt also gar nicht das „eine“ Bücherregal. Hier ein winziger Ausschnitt:
Ein Ordnungssystem habe ich übrigens auch nicht - eigentlich nur, weil ich nicht weiß, nach was ich die Bücher ordnen soll.















Tag 26: Instagram eines BFF Autors.
Wir kennen uns seit Ewig
Murphy Malone
keiten, noch aus Bookrix-Zeiten und ich liebe sie einfach für ihren Humor, ihre Verrücktheit – die ich auch besitze – und, ganz wichtig, ihren Schreibstil <3

Tag 27: Liebstes Buchcover.
Derzeit ist das „Dunkle Materie und Dinosaurier“ von Lisa Randall. Ich habe das Buch noch nicht gelesen, liebe aber das schlichte Cover sehr.

Tag 28: Deine Schreibbuddys.
Ich schreibe eigentlich sehr oft allein, weil ich mich da am besten konzentrieren kann, aber wenn es ums Austauschen geht, auf jeden Fall Laura und Murphy Malone .

Tag 29: Zitat aus dem aktuellen Manuskript.
„Meine Emotionen werden zu einem Wirbelsturm, vermischen sich, vernichten alles andere. Alle Gedanken. Alles, was mich zu Atlas gemacht hat.“

Tag 30: Instagram eines BFF Autors Nr. 2.
Sie ist eine so offenherzige und liebe Person, dass man sie einfach gern haben muss. Immer gut drauf, immer positiv. Und sie lässt sich nicht unterkriegen :)

Tag 31: Wünsche für das Schreibjahr 2017.
Mehr Schreibzeit. Mehr Lektorier-Zeit. Dass ich nicht nur ein, sondern vielleicht zwei Bücher beende.
Dass ich weiterhin in einer so tollen Autorencommunity bin, die sich gegenseitig unterstützt – wobei ich da eigentlich absolut keine Bedenken habe. Und wer weiß, vielleicht schaffe ich es dieses Jahr, zumindest ein Manuskript zu einem Verlag zu senden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne könnt ihr mir Kommentare hinterlassen. Für Kritik, Wünsche oder Anregungen bin ich offen :)